Fundingziel - Bleibe realistisch

Geld kann man selbstverständlich immer gebrauchen. Auch wenn du mit dieser Plattform eine grosse Anzahl Personen erreichst – Goldgräber wirst du nicht werden. Es gibt viele verschiedene Gründe warum Projekte Erfolg haben oder nicht – ein wichtiger davon ist, sich ein realistisches Fundingziel zu setzen.

Erstelle dir ein Budget: Für was genau benötigst du wieviel Geld. Wenn du noch andere Geldquellen oder bereits Sponsoren hast, kannst du auch nur einen Teilbetrag mit Crowdfunding sammeln von dem was du schlussendlich benötigst um deine Idee zu realisieren. Dein Netzwerk ist das A und O – wie viele Personen kennst du bereits die dir durchschnittlich welchen Betrag zusprechen könnten. Je grösser dein Netzwerk ist, desto wahrscheinlicher kannst du ein höheres Fundingziel erreichen.

Fundingziel bestimmen

Projektkosten (z.B. Material, Miete, Honorare)
+ Gegenleistungen (Produktion, Versand, MwSt.)
+ Transaktionsgebühren
+ evtl. kleiner Puffer
= Fundingziel

Transaktionsgebühren

Bei erfolgreicher Projektfinanzierung fallen bei den externen Zahlungsanbietern Transaktionsgebühren von 4% an. Die Transaktionsgebühren werden bei der Überweisung direkt durch den Zahlungsanbieter abgezogen. Kommt das Projekt nicht zustande, werden die Gelder an die Ideenunterstützer ohne Abzug zurück überwiesen.

Sonstige Gebühren

Die Plattform ideenkicker.ch verrechnet, im Gegensatz zu vielen anderen Crowdfunding-Plattformen, keinerlei Nutzungs-Gebühren. Der Grund hierfür liegt darin, dass die Initialkosten zur Erstellung von ideenkicker.ch von der Hypothekarbank Lenzburg AG sowie dem Lebensraum Lenzburg Seetal gesponsert wurden. Auch der laufende Betrieb wird durch diese beiden Organisationen unentgeltlich sichergestellt. Weitere Informationen erhältst du unter «Über uns».

Erfolgreich oder nicht?

Crowdfunding funktioniert nach dem «Alles-oder-nichts»-Prinzip: Das Geld wird nur ausgezahlt, wenn das Fundingziel erreicht wird - andernfalls geht das Geld an die Unterstützer zurück. Projekte können beim Crowdfunding überfinanziert werden, das heißt die Crowd kann das Projekt so lange unterstützen bis die Deadline abgelaufen ist, auch wenn das Fundingziel vorher schon erreicht wurde.

Wenn das Projekt erfolgreich finanziert ist, zahlen wir das Geld innerhalb von 14 Tagen aus und die Idee kann realisiert werden. Die Unterstützerliste mit allen notwendigen Daten zum Versand der Gegenleistung wird bereitgestellt.

Wenn das Projekt nicht erfolgreich ist, bekommen die Unterstützer ihr Geld zurück (abzüglich allfälliger Transaktionsgebühren z.B. der Kreditkartenfirmen). Natürlich müssen auch keine Gegenleistungen verschickt werden.

Überfinanzierung

Projekte können beim Crowdfunding überfinanziert werden. Wenn du mehr Geld sammeln kannst, als du geplant hattest, dann informiere deine Unterstützer transparent, was du damit machst und wie du dein Projekt mit dem zusätzlichen Geld verbesserst.