Gesellschaft und Soziales
Staufen
Laura Stoffel

Schulkantine in Togo

3'150 CHF

2'700 CHF Fundingziel
20 Unterstützer
Fundingzeitraum
23.01.17 - 20.01.17
Realisierungszeitraum
Bis Juli 2017

Ueber unser Projekt

Die ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung ist ein Schlüsselpunkt für die Entwicklung der Kinder. Mit dem Projekt „Cantine Scolaire“ werden die Schüler des Dor-fes Bagbe Kpedzi mit der für den Schulalltag nötigen Energie versorgt.

Tags: Schulkantine, Essen für Kinder

Wie absurd es für uns auch scheinen mag, doch haben zum heutigen Zeitpunkt noch immer nicht alle Menschen ausreichend Zugang zu Nahrungsmitteln. Obwohl sich seit den Millennium Development Goals von 2000-2015 die Lage prozentual verbessert hat, leiden noch immer 800 Mio Menschen weltweit an Nahrungsmangel. Das Projekt in Togo konzentriert sich gezielt darauf, Schulkindern in der Erlernung der schulischen Grundbau-steine mit Energie für den Körper und Geist zu unterstützen. Gemeinsam mit einer lokalen Organisation und dem unterstützten Dorf Bagbe Kpedzi, wird im südlichen Togo eine Schulkantine betrieben. Während der organisatorischen und rohstofflichen Aufbauzeit wird diese Kantine mit dem Zukauf von Lebensmitteln unterstützt, welche von den Dorfbewohnern nicht bereitgestellt werden können. Ausgewogene und abwechslungsreiche Mahlzeiten stehen dabei im Vordergrund. Nach dem erfolgreichen Start des Projektes im Jahr 2015 ist die Dorfschule durch Zuwachs einer Klasse und der Inklusion des Kindergartens von 85 auf 150 Kinder gestiegen. Dies bedeutet für die kleine Organisation „Fa-belhafte Welt“ eine finanzielle Herausforderung, die für das Schuljahr 2016/17 noch zu meistern ist.

Das Ziel des Projektes besteht darin den Betrieb der Kantine für 3 Monate zu sichern und so einen Drittel des Jahresbedarfs des Projektes zu decken welches 150 Schulkindern das Mittagessen ermöglicht. Damit wird ein Beitrag zur Hungerreduktion geleistet – ein Ziel der von der UNO beschlossenen Sustainable Developpement Goals von 2013.

In einer Zeit des Konsumüberflusses, überfüllten Supermärkten, täglich gefüllten Abfallcontainern mit fehlkalkulierten Nahrungsmitteln, liegt die Vorstellung fern, dass die meisten der restlichen Weltbevölkerung unter anderen Bedingungen leben. Das derzeitige Weltwirtschaftssystem begünstigt die westlichen Konsumströme und erschwert es den Afrikanischen Ländern einen fairen Anteil am globalen Wachstumsparadigma zu haben. Wer darunter leidet ist die Bevölkerung. Es ist wichtig dem ein Gegensteuer zu setzen und mittels kleiner, finanzierbarer und direkter Projekte die Emanzipierung Afrikas zu unterstützen. Wir setzen in diesem Projekt auf zwei Kernpunkte. Einerseits auf die Ermöglichung des Zugangs zur Bildung und andererseits die Unterstützung dazu, diese Bildung erfolgreich durchlaufen zu können.

Das Geld wird zur Finanzierung der „Cantine Scolaire“ in Bagbé Kpedzi verwendet um 150 Kindern während des Schulalltages eine Mahlzeit zu ermöglichen.

Die junge Organisation „Fabelhafte Welt“ hat vor zwei Jahren, im 2014, mit dem Projekt „un an pour Togo“ die Zusammenarbeit mit der lokalen Organisation SADA in Togo begonnen. Weitere Informationen über die Organisation wie auch über das Projekt sind der Website www.fabelhaftewelt.ch zu entnehmen.

Projektupdates

22.10.16

Schulkantine in Togo

Impressum

  • Fabelhafte Welt
  • Laura Stoffel
  • Hermenweg 15
  • 5603 Staufen
  • Schweiz
  • Email
  • 076 349 49 91